Historie
Gründung, Regeln, Übersicht der Gewinner
Der European Strongmen Cup wurde 2011 von Milan Gabrhel (Präsident des Slowakischen Strongman Verbandes), Gabriel Kowalski (ehemaliger polnischer Strongman Athlet) und Georgis Patenidis (ehemaliger Präsident des Tschechischen Strongman Verbandes) gegründet. Seit der Gründung des Pokals wurde jedes Jahr eine große Anzahl von professionellen Veranstaltungen von hoher Qualität in verschiedenen Ländern Mitteleuropas organisiert, und die stärksten Athleten aus vielen Ländern haben an diesen Wettbewerben teilgenommen.


Der Gewinner des Pokals ist der Athlet, der bei Veranstaltungen unter dem Banner des European Strongmen Cup die meisten Punkte in einem Kalenderjahr erzielt. Jedes Land nominiert seine starken Männer für das jeweilige Event, sodass nicht jeder an allen Runden teilnimmt, sondern nur die besten Athleten.

Alle Wettkämpfe haben Regeln vorgegeben, nach denen Athleten gemäß den gültigen Vereinbarungen mit allen teilnehmenden Ländern fair bezahlt werden. Der Veranstalter ist verpflichtet, allen Athleten Reisekosten und Preisgeld zu zahlen, sowie eine Unterkunft und Verpflegung bereitzustellen.

Zu den Ländern, die derzeit Veranstaltungen des Europapokals organisieren, gehören die Slowakei, die Tschechische Republik, die Ukraine, Polen, Slowenien und Österreich. Die Organisation einer der Veranstaltungen des European Strongmen Cup kann von anderen mitteleuropäischen Ländern übernommen werden, wenn der Veranstalter alle Bedingungen der Organisation erfüllt.

Weitere Voraussetzungen für die Organisation eines Europapokal-Events sind die Teilnahme von mindestens einem der unten aufgeführten internationalen Schiedsrichter sowie die Teilnahme von mindestens drei hochqualifizierten starken Athleten, die einige der vorherigen Runden des Europapokals gewonnen haben.

Der Präsident des Europapokals ist Milan Gabrhel.

Der Vizepräsident des Europapokals ist Pavol Guga.

Der internationale Schiedsrichter des Europapokals ist Pavol Guga.

Weitere internationale Schiedsrichter aus den teilnehmenden Ländern sind Milan Gabrhel, Konstantin Ilijin, Ivan Hryhorovsky in der Tschechischen Republik Jirko Žaloudek, Pavel Cháma in Polen Piotr Kwiatkowski.


ÜBERBLICK ÜBER DIE GEWINNER DES EUROPÄISCHEN STRONGMEN CUP:

2011 - Branislav Golier - SR

2012 - Konstantin Ilyin - UA

2013 - Konstantin Ilyin - UA

2014 - Igor Petrík - SR

2015 - Konstantin Iljin - UA

2016 - Konstantin Iljin - UA

2017 - Rafal Kobylarz - PL

2018 - Rafal Kobylarz - PL

2019 - Rafal Kobylarz - PL

 .